Download Nutzfahrzeugtechnik: Grundlagen, Systeme, Komponenten by Wolfgang Appel, Hermann Brähler, Stefan Breuer, Ulrich PDF

By Wolfgang Appel, Hermann Brähler, Stefan Breuer, Ulrich Dahlhaus, Thomas Esch, Erich Hoepke, Stephan Kopp, Bernd Rhein

ISBN-10: 3834817953

ISBN-13: 9783834817952

ISBN-10: 3834822248

ISBN-13: 9783834822246

Das Buch behandelt alle Bereiche der Nutzfahrzeugtechnik. Diese kann in drei Bereiche unterteilt werden: die Typenkunde mit den rechtlichen Grundlagen, die Fahrgestellkonstruktion und die Antriebstechnik. Basierend auf den rechtlichen Vorschriften, deren Kenntnis ausschlaggebend für die Konfiguration eines Nutzfahrzeugs ist und der Fahrmechanik, werden die verschiedenen Nutzfahrzeugtypen vorgestellt. Besonders hervorzuheben ist die Nutzfahrzeugaerodynamik, welche hier intensiv behandelt wird, da sie im Zuge der CO2-Diskussion einen wertvollen Beitrag leisten kann. Dabei steht das Verständnis des Gesamtfahrzeugs im Vordergrund. Der Leser wird über das Zusammenspiel von Einsatzzweck, gesetzlichen Vorgaben, Fahrphysik und den daraus folgenden Nutzfahrzeugkomponenten informiert. Diese 7. Auflage wurde um das Kapitel Elektronik erweitert und um substitute Antriebe wie Hybridantriebe ergänzt.

.

Show description

Read Online or Download Nutzfahrzeugtechnik: Grundlagen, Systeme, Komponenten PDF

Best repair & maintenance books

Leistungsübertragung in Fahrzeuggetrieben: Grundlagen der Auslegung, Entwicklung und Validierung von Fahrzeuggetrieben und deren Komponenten

Das Fahrzeuggetriebe ist in modernen Kraftfahrzeugen eine der wichtigsten Komponenten im Zusammenhang mit Dynamik, Komfort und Wirtschaftlichkeit des Fahrzeugs. Das vorliegende Buch ermöglicht die Beurteilung ausgeführter Antriebstränge und beschreibt wesentliche Aspekte von Konzeption, Entwicklung und Validierung neuer Getriebe.

Light and heavy vehicle technology

Gentle and Heavy motor vehicle know-how, Fourth version, offers a whole textual content and connection with the layout, development and operation of the numerous and sundry elements of recent motorcars, together with the information had to provider and service them. This booklet offers incomparable assurance of either vehicles and heavier cars, that includes over one thousand illustrations.

Nutzfahrzeugtechnik: Grundlagen, Systeme, Komponenten

Das Buch behandelt alle Bereiche der Nutzfahrzeugtechnik. Diese kann in drei Bereiche unterteilt werden: die Typenkunde mit den rechtlichen Grundlagen, die Fahrgestellkonstruktion und die Antriebstechnik. Basierend auf den rechtlichen Vorschriften, deren Kenntnis ausschlaggebend für die Konfiguration eines Nutzfahrzeugs ist und der Fahrmechanik, werden die verschiedenen Nutzfahrzeugtypen vorgestellt.

Additional resources for Nutzfahrzeugtechnik: Grundlagen, Systeme, Komponenten

Example text

Auf einer solchen Ermächtigung beruht die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO). Die §§ 16 bis 29 regeln Fragen der Zulassung und der regelmäßigen Untersuchung. Für den Fahrzeugkonstrukteur sind die in den §§ 30 bis 67 aufgeführten Bauund Betriebsvorschriften besonders wichtig. Sie werden ständig dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Ältere, bereits im Verkehr befindliche Fahrzeuge sind durch die in § 72 StVZO ausgeführten Übergangsvorschriften teilweise von der Anpassungspflicht auf die aktuelle Verordnungslage entbunden oder es wird eine angemessene Frist für eine entsprechende Umrüstung eingeräumt.

Mit dem wirtschaftlichen und politischen Zusammenwachsen Europas lag es nahe, die technischen Vorschriften für Kraftfahrzeuge und deren Anhänger anzugleichen und Verfahren zu entwickeln, die es ermöglichen, auf der Basis gemeinsam erarbeiteter Vorschriften Genehmigungen zu erteilen und diese gegenseitig anzuerkennen. Mit der Harmonisierung der Vorschriften für Fahrzeuge befassen sich die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (ECE) sowie die Europäische Union (EU), früher Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG).

Der Gesetzgeber setzte aber im Interesse eines flüssigen Verkehrs aller Fahr- 6 1 Einführung in die Nutzfahrzeugtechnik Abb. 4 Untermotorisierter Lastzug 1936 von Henschel/Kässbohrer mit 125-PS-Dieselmotor, 34 t Gesamtgewicht (3;7 PS=t) (Karl Kässbohrer GmbH) zeugarten Grenzen. Der ursprüngliche Lastzug mit 35 t Gesamtgewicht und 22 m Länge (Abb. 4) entwickelte sich ab 1965 zum neuen Lastzug mit 38 t Gesamtgewicht und 18,75 m Länge mit Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 80 km=h. Das später auf 40 t erhöhte Gesamtgewicht ist durch bessere Fahrwerke mit geringerer dynamischer Belastung der Straße, vor allem durch die bei Lastwagen und Anhängern vorwiegend verwendete Luftfederung, gerechtfertigt.

Download PDF sample

Nutzfahrzeugtechnik: Grundlagen, Systeme, Komponenten by Wolfgang Appel, Hermann Brähler, Stefan Breuer, Ulrich Dahlhaus, Thomas Esch, Erich Hoepke, Stephan Kopp, Bernd Rhein


by Paul
4.5

Rated 4.84 of 5 – based on 14 votes